Einsätze

TMR 1 - Tragehilfe (Nr. 22)
10.06.2024
Einsatzdauer:
21:52 bis 22:15
Ort:
Niederfrohna, Obere Hauptstraße
Kräfte:
  • FF Niederfrohna:
    - HLF 10
  • Rettungsdienst:
    - NEF
    - RTW
Kurzbeschreibung:
Ein medizinischer Notfall veranlasste unseren 22. Einsatz im laufendem Jahr. Ein Patient mit gesundheitlichen Problemen wurde bereits durch Personal des Rettungsdienstes versorgt und musste schnellstmöglich in ein Krankenhaus eingeliefert werden.
Das beengte Treppenhaus machte den Transport durch die Kräfte und Mittel des Rettungsdienstes nahezu unmöglich und so konnten wir diese mit Hilfe unserer Schleifkorbtrage und "Manpower" unterstützen und den Betroffenen innerhalb kürzester Zeit in den Rettungswagen verbringen.

Wir wünschen dem Betroffenen Gute Besserung!

TH 0 - Tierrettung (Nr. 21)
08.06.2024
Einsatzdauer:
20:27 bis 20:50
Ort:
Niederfrohna, Untere Hauptstraße
Kräfte:
  • FF Niederfrohna:
    - HLF 10
Kurzbeschreibung:
Über die Rufgruppe des Gemeindewehrleiters informierte uns die Leitstelle über eine Ente in Not, die wohl in einem Abfluss festsäße.
Beim Eintreffen der Kameraden hatte sich bereits ein Bürger ein Herz gefasst und die Ente mit samt ihrer Küken befreit.

TH 1 - Unwetterlage (Nr. 10-20)
01.06.2024
Einsatzdauer:
16:16 bis 21:00
Ort:
Niederfrohna, Ortslage Unterdorf
Kräfte:
  • FF Niederfrohna:
    - MZF
    - HLF 10
    - TLF 16/25
Kurzbeschreibung:
Infolge eines schweren Gewitters, kam es im unteren Ortsteil von Niederfrohna zu teils massiven Überflutungen. Die Leitstelle alarmierte uns zunächst zum Fahrbahn reinigen in der Unteren Hauptstraße. In der Zwischenzeit hatte sich die Lage extrem zugespitzt, was zur Vollsperrung der Straße ab dem Abzweig zum Viehweg führte. Das vom Feld einströmende Wasser überspülte die Hauptstraße ca. 30 cm hoch und drang von der Rückseite in mehrere Wohnhäuser ein. In der Folge wurden sowohl hier, als auch im Jahnshorn, ca. 170 Sandsäcke verbaut, Keller, Wohnungen und Geschäftsräume ausgepumpt, Einläufe gereinigt und Straßen von Geröll und Schlamm befreit.
Der Einsatz endete nach den Reinigungsmaßnahmen an unserer Technik und einem anschließenden Abendessen gegen 21 Uhr.
Die Zusammenarbeit mit dem Bauhof und der Bevölkerung funktionierte großartig.

TH 0 - Ölspur (Nr. 9)
22.05.2024
Einsatzdauer:
11:20 bis 12:45
Ort:
Niederfrohna, Tauschaer Straße
Kräfte:
  • FF Niederfrohna:
    - HLF 10
    - MZF
Kurzbeschreibung:
Ein Transporter mit aufgerissener Ölwanne war der Anlass für unseren 9. Einsatz des Jahres. Der Fahrzeugführer war nach eigenen Angaben auf der BAB 72 von der Fahrbahn abgekommen und rammte ein kleines Schild, wobei er sich die Ölwanne seines Fahrzeuges aufriss. Im weiteren Verlauf verließ er die Autobahn und stoppte seine Fahrt in Niederfrohna auf der Tauschaer Straße. Aufgrund der Lage wurde ein Ölbeseitigungsunternehmen angefordert während der vor Ort befindliche Ölschaden durch die Feuerwehr beseitigt wurde.

BR 2 - Heimrauchmelder > Einsatz Führungsgruppe (Nr. 8)
12.04.2024
Einsatzdauer:
12:35 bis 12:50
Ort:
Limbach-Oberfrohna, Heinrich-Mauersberger-Ring
Kräfte:
  • Gemeindefeuerwehr L-O
  • FF Niederfrohna:
    - MZF
Kurzbeschreibung:
Ausgelöster Heimrauchmelder im Wohngebiet am Wasserturm. Die Führungsgruppe wurde hierbei alarmiert, konnte den Einsatz allerdings kurz nach Ankunft abbrechen.

TH 0 - Ölspur (Nr. 7)
05.04.2024
Einsatzdauer:
09:06 bis 09:30
Ort:
Niederfrohna, Limbacher Straße
Kräfte:
  • FF Niederfrohna:
    - HLF 10
Kurzbeschreibung:
Gemeldete Ölspur welche sich bei Ankunft nicht bestätigt werden konnte.

TH 0 - Ölspur (Nr. 6)
19.03.2024
Einsatzdauer:
15:52 bis 16:30
Ort:
Niederfrohna, Limbacher Straße
Kräfte:
  • FF Niederfrohna:
    - HLF 10
Kurzbeschreibung:
Längere Ölspur auf der Limbacher Straße, welche durch ein Spezialfahrzeug der Ölwehr fachgerecht beseitigt wurde

TH 1 - Baum (Nr. 5)
24.01.2024
Einsatzdauer:
15:13 bis 15:45
Ort:
Niederfrohna, Oberfrohnaer Straße
Kräfte:
  • FF Niederfrohna:
    - HLF 10
Kurzbeschreibung:
Erneut ging es in die Oberfrohnaer Straße, in welche uns die Leitstelle um 15:13 Uhr alarmiert, um einen großen Ast zu entfernen, welcher in einer Pappel, durch die aktuelle Sturmlage lose und gefährlich über der Straße hing. Die Besatzung des Hilfeleistungslöschfahrzeuges konnte die Gefahr schnell beseitigen.

TMR - Unterstützung Rettungsdienst (Nr. 4)
24.01.2024
Einsatzdauer:
03:48 bis 04:30
Ort:
Niederfrohna, Oberfrohnaer Straße
Kräfte:
  • FF Niederfrohna:
    - HLF 10
Kurzbeschreibung:
Um 3:48 Uhr alarmierte uns die Leitstelle in die Oberfrohnaer Straße zur Unterstützung des Rettungsdienstes.

TH 1 - Äste in Telefonleitung (Nr. 3)
18.01.2024
Einsatzdauer:
17:00 bis 18:00
Ort:
Niederfrohna, Jahnshorn
Kräfte:
  • FF Niederfrohna:
    - HLF 10
    - TLF 16/25
Kurzbeschreibung:
Noch während des vorherigen Einsatzes, ging es ins Jahnshorn, wo ebenfalls mehrere Äste in der Telefonleitung hingen.
Hier reichten zur Bockleiter umgebaute Steckleiterteile des Tanklöschfahrzeuges und eine Säbelsäge, um das Problem zu beheben.

TH 1 - Baum (Nr. 2)
18.01.2024
Einsatzdauer:
15:32 bis 17:00
Ort:
Niederfrohna, Oberfrohnaer Straße
Kräfte:
  • FF Niederfrohna:
    - HLF 10
    - TLF 16/25
  • FF Limbach: - DLK
Kurzbeschreibung:
Um 15:32 Uhr wurden wir in die Oberfrohnaer Straße gerufen. Grund waren mehrere Äste, welche unter der Schneelast drohten, die Elektroleitung herunter zu reißen.
Mithilfe der nachgeforderten Drehleiter aus Limbach wurden die Äste entfernt und der Einsatz beendet.

TMR 2 - LKW-Unfall, eingeklemmte Person (Nr. 1)
12.01.2024
Einsatzdauer:
08:22 bis 09:06
Ort:
A72, Penig -> Hof
Kräfte:
  • FF Penig
  • FF Niederfrohna:
    - HLF 10,
    - TLF 16/25
  • FF Limbach-Oberfrohna:
    - OF Limbach mit HLF u. KdoW
  • Rettungsdienst
  • Polizei
Kurzbeschreibung:
Vergangenen Freitag kam es zu unserem ersten Einsatz im laufendem Jahr.
Auf der A72 kam es zu einem Unfall mit einem LKW, zu welchem bereits Kräfte der Feuerwehr Penig alarmiert wurden. Da aufgrund des Unfall sich ein Stau gebildet hat und ein vorrücken der Einsatzkräfte von Penig sich äußerst schwierig gestaltete, wurde vorsorglich unsere Wehr nachalarmiert.
Nach kurzer Zeit rückte das HLF zur Einsatzstelle aus und konnte kurz nach der Feuerwehr Penig die Einsatzstelle erreichen. Vor Ort bestätigte sich die zwar Lage dass ein LKW (witterungsbedingt ins schleudern geraten und anschließend in der Abfahrt umgekippt) involviert war, aber glücklicherweise konnte der Fahrer das Fahrzeug noch fußläufig verlassen. Dieser wurde nach kurzer Zeit in ein Krankenhaus abtransportiert.
Seitens der Feuerwehr beliefen sich die Maßnahmen auf Sicherung der Einsatzstelle und Unterstützung des Rettungsdienstes. Der Einsatz konnte nach weniger als einer Stunde beendet werden.